CO2-Reporting leicht gemacht mit ABB CO2 Solutions

CO2-Reporting leicht gemacht mit ABB CO2 Solution hero
CO2-Reporting leicht gemacht mit ABB CO2 Solution hero
Gefällt mir
Bookmark
Intro

Damit Unternehmen glaubwürdig Nachhaltigkeitsstrategien kommunizieren können, müssen transparente und prüfungssichere Daten vorgelegt werden. Die EU und der deutsche Gesetzgeber fordern ab 2023 daher nun auch von mittelständischen Unternehmen eine Auskunft über den CO2-Fußabdruck. Um die Vorgaben der CSRD (Corporate Social Responsibility Directive) zu erreichen, müssen Unternehmen neben der Bestimmung des CO2-Fußabdrucks auch Maßnahmen identifizieren, mit denen der Energieverbrauch optimiert werden kann. Mit ABB CO2 Solutions unterstützt ABB Unternehmen auf diesem Weg.

Der CO2-Fußbadruck beschäftigt mittlerweile die meisten Unternehmen. Dabei fallen Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitenden und mehr als 20 Millionen Euro Bilanzsumme oder 40 Millionen Euro Umsatz in die Berichtspflicht nach der CSRD. Die Richtlinie umfasst das Berichten des verursachten CO2-Ausstoßes eines Unternehmens. Auch Aspekte wie Rechte für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Menschenrechte und Maßnahmen gegen Korruption müssen in dem Bericht berücksichtigt werden. Im Rahmen des europäischen Green Deals wurde diese Richtlinie um externe Prüfungspflichten erweitert.

Ziel des CO2-Reportings ist, dass Unternehmen eine Maßzahl für ihre Nachhaltigkeitsmaßnahmen definieren und so Nachhaltigkeitsziele erreicht werden können. Eine Herausforderung stellt dabei die Datenerfassung dar. Denn damit ein Unternehmen seine CO2-Emissionen senken kann, muss es zunächst erfassen, wie viel Kohlendioxid überhaupt augestoßen wird.

ABB unterstützt mit ABB CO2 Solutions Unternehmen bei der Reduktion des CO2-Footprints, indem alle Unternehmensprozesse unter die Lupe genommen werden. Durch einen umfassenden Blick auf die Anlagen wird auch der Energieverbrauch und die damit in Verbindung stehenden Emissionen von Treibhausgasen identifiziert und bilanziert. Anschließend werden Möglichkeiten ausgearbeitet, wie der Energieverbrauch effektiv reduziert werden kann.

Dabei lässt ABB ihr Expertenwissen über den energieeffizienten Betrieb in den unterschiedlichsten Industrien einfließen. ABB als führendes Technologieunternehmen kennt die Herausforderungen der einzelnen Branchen und kann deshalb dabei helfen, nicht nur den CO2-Ausstoß eines Unternehmens zu erfassen, sondern auch Potenziale zur Verringerung des Energieverbrauchs zu ermitteln. Damit unterscheidet sich ABB von klassischen Unternehmensberatungen, die branchenunspezifische Assessments zu Kohlendioxidausstößen anbieten.

ABB verfolgt beim Erstellen des Reportings und des CO2-Footprints einen ganzheitlichen Ansatz. Nach einer gemeinsamen Zieldefinition werden in der ersten Projektphase Daten erfasst. Am Ende dieser Phase steht ein erster Company Carbon Footprint (CCF). Auf dessen Basis können Emissionsquellen und Maßnahmen definiert werden. Bereits aus diesen ersten Schritten lassen sich häufig Hotspots an unerwarteten Orten und Prozessen identifizieren.

Das Erstellen des CCF im ersten Schritt ist ein wiederkehrender Prozess. Der Kunde kann entscheiden, ob er die eingesetzte Software in Zukunft alleine zur Erstellung aktualisierter CCFs verwenden möchte oder ob ABB durch Know-how und wahlweise auch Data Service weiterhin unterstützen soll. In einem nächsten Schritt werden die Bereiche, welche maßgeblich zum CO2-Footprint des Unternehmens beitragen, betrachtet. Hierbei stellt ABB in Workshops und durch regelmäßigen Austausch sicher, dass das Unternehmen die nötigen Daten sammelt und die richtigen Tools einsetzt, um sich kontinuierlich zu verbessern.

Das ABB Energiemanagementsystem (EMS) Optimax ist ein zentraler Bestandteil von ABB CO2 Solutions. Es dient als Monitoring Tool und verbessert durch Steuerung und Optimierung die Energieeffizienz von einzelnen Komponenten. Von Antrieben, Klimaanlagen, PV-Anlagen und Ladesäulen über ganze Systeme wie Quartiere, Bürokomplexe und Produktionsanlagen bis hin zu einzelnen oder mehreren Industriestandorten. Auch dynamische Daten wie Wetter und aktuelle Strompreise können dabei miteinbezogen werden. Das verschafft Unternehmen einen Überblick über alle relevanten Kenndaten.

Hier Kontakt aufnehmen und mehr Informationen erhalten

Unsere Experten

prozessautomation hero

Expertenteam Prozessautomation

Der Geschäftsbereich Prozessautomation von ABB ist führend in der Automatisierung, Elektrifizierung und Digitalisierung sowohl für die Prozessindustrie als auch für hybride Industrien.