Modernisierung mal vier

Like
Bookmark

Die Aluminium Norf GmbH in Neuss hat ABB zwei Aufträge zur Modernisierung des Kaltwalzwerks KW5 erteilt. Der Gesamtwert beläuft sich auf rund 2 Mio. Euro. Die Aufträge betreffen die ersten beiden Teile einer insgesamt vierphasigen Modernisierung der automatisierungstechnischen Einrichtungen. Der erste Schritt bestand aus einem Upgrade des Prozessleitsystems 800xA auf die Version 5.1 und aus der Implementierung eines Controllers vom Typ AC 800PEC als Leitwertgeber und zur Antriebsregelung in das bestehende ABB-System, das auf MP200- Controllern aus der Mitte der 1990er-Jahre basiert. Der AC 800PEC kommt bei anspruchsvollen antriebsnahen Steuerund Regelungsaufgaben in Walzwerken aller Art zum Einsatz.

Gleichzeitig brachte ABB die Applikationssoftware auf den neuesten Stand und installierte aktuelle Diagnosesysteme. Eine innovative virtuelle Client-Server- Architektur sorgt für deutliche Einsparungen bei der Hardware. Die besondere He rausforderung bestand in der sehr kurzen Umbauzeit während eines Anlagenstillstands zum Jahreswechsel 2016/2017.

Effiziente Regelverfahren

In einem zweiten Schritt werden die technologischen Regelungen modernisiert. Auch im Bereich der Anstellung und Dickenregelung kommt dann der Controller vom Typ AC 800PEC zum Einsatz – ebenfalls als Ersatz für die vorhandenen MP200-Controller. Im Zuge dieser Umbauten werden auch neueste Regelverfahren integriert, die die Effizienz steigern und gleichzeitig die Qualität sowie die Verfügbarkeit der gesamten Anlage erhöhen sollen. Außerdem stellt ABB die Gerüstverkabelung auf die moderne Remote- I/O-Technologie S800 I/O um. Funktionstests mit Simulationssoftware ermöglichen kurze Umbauzeiten und erhöhen die Planungssicherheit. Die Implementierungsarbeiten laufen seit Frühjahr 2016; ihr Abschluss ist auf April 2017 terminiert. Der Umbau erfolgt während mehrerer kurzer, planmäßiger Wartungsstillstände mit einer Rückschaltungsstrategie.

Partner für den gesamten Lifecycle

Mit den Aufträgen führt ABB die mehr als 20-jährige Lebenszyklusbegleitung des Kaltwalzwerks KW5 fort und sichert dessen Produktivität. Die Hochleistungswalzanlage erzeugt Vormaterial für die nachgeschalteten Produktionsanlagen bei der Hydro Aluminium Rolled Products GmbH und der Novelis Deutschland GmbH, die als gleichberechtigte Joint-Venture- Partner die Alunorf betreiben. Sie stellen besonders hohe Anforderungen an die Verfügbarkeit und fordern nur minimale Unterbrechungen der Produktion beim Umbau sowie anschließend ein schnelles Hochlaufen auf Nennleistung.